Rund ums Internet …

… und was ich sonst noch zu sagen habe.

Rund ums Internet … header image 2

Commerzbank-Chef rechtfertigt Bonus-Zahlung von bis zu 130 Millionen Euro

März 7th, 2009 · Keine Kommentare

Die Branche bedient sich weiterhin reichlich trotz Finanzkrise. Obwohl im das Versagen der Banker mittlerweile bekannt ist und die eingegangen viel zu großen Risiken die Weltwirtschaft an den Rande des Kollaps brachten, halten die Banker weiter an Ihren Bonusansprüchen fest.

So verteidigt der Commerzbank Chef Martin Blessing Bonuszahlungen von bis zu 130 Millionen Euro. „Ich kann ja nachträglich nicht irgendwelche Verträge brechen.“

Das verlangt auch niemand. Wenn aber wie aktuell nachträglich festgestellt wird, dass die Entscheidungen nicht nachhaltig positiv waren und Banker unverantwortliche Risiken eingegangen sind um Ihre Bonuszahlungen kurzfristig zu erhöhen, so dürfen diese Personen unmöglich für den von Ihnen verursachten Schaden nicht auch noch belohnt werden. Im Gegenteil, die betroffenen Banken müssen gegen Ihre Mitarbeiter ggf. auch Schadensersatzklagen und Rückzahlungen bisheriger Bonuszahlungen einfordern. Zusätzlich bin ich auch der Meinung, dass die Staatsanwaltschaft ermitteln sollte.

Für ähnliche Fehlentscheidungen in anderen Branchen wären die betroffenden Personen längst entlassen worden. Sollte den Bankern im einzelnen sogar nachgewiesen werden, dass sie wissentlich Entscheidungen nur zu ihrem Vorteil gefällt haben und ihr Unternehmen und damit auch die Steuerzahler vorsätzlich geschädigt zu haben, sollten auch Gefängnisstrafen gegen die beteiligten Personen verhängt werden.

Tags: Wirtschaft

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar

*